Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2020
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2020
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2020
Elsterschloss-Gymnasium
Winter 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
18.05.2021

Natalie Wendt und Anton Kopsch bei der Norddeutschen Meisterschaft erfolgreich


natalieDie Norddeutsche Meisterschaft ist ein Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft. Es treten die besten drei Badmintonspieler aus jedem der acht nördlichen Bundesländer gegeneinander an.

Für den Badminton-Verband Berlin-Brandenburg e.V. vertraten Natalie Wendt und Anton Kopsch aus dem Badminton-Nachwuchs-Zentrum in Tröbitz die Landesfarben im Schleswig-Holsteinischen Trittau. Dabei ging Natalie Wendt in der Altersklasse U17 an den Start. Mit Partnerin, Julia Bömelburg (Hamburg), konnte sie bis in das Halbfinale vordringen, Bronze gewinnen und damit ihren Vorjahreserfolg wiederholen. In der Einzeldisziplin musste sie gegen die spätere Siegerin (Yvonne Li, Hamburg) nach kämpferischem Spiel vorzeitig im Viertelfinale die Segel streichen.

Mit Anton Kopsch hatte der BV Tröbitz noch eine weitere Nachwuchshoffnung im Feuer.

Auch er schaffte mit Doppelpartner Lukas Naujoks (Berlin) den Sprung in das Halbfinale, verpasste dort in einem äußerst knappen Verlängerungsdrama den Einzug in das Finale. Ferner gelang ihm im Jungeneinzel der Bronzemedaillengewinn und damit der dritte Podiumsplatz für das Badminton Nachwuchs Zentrum.

kbadmint2Leider verfehlte der Bad Liebenwerdaer hierbei den Einzug in das Finale und versäumte somit die Chance auf Gold, hatte er doch schon beim richtungsweisenden Ranglisteturner bewiesen, dass er Erster werden kann.

Ungeachtet der Potentiale beider Tröbitzer Nachwuchstalente, sind diese drei Podiumsplätze als etwas Besonderes und Neues zu werten. Von einer Norddeutschen Meisterschaft sind seither noch nie Tröbitzer Athleten mit insgesamt 3 Medaillen heimgekehrt. Das Signal der beiden Tröbitzer Nachwuchsathleten ist eindeutig: “Wenn Du es schaffen willst, dann tue es!“ Auf die Frage, wie Cheftrainer Thomas Riese die Erfolge wertet, ist überraschendes Lob zu vernehmen: “Anton und Natalie lieferten tolle Leistungen und erreichten ohne Frage schöne Ergebnisse. Zu 50% gehen die Erfolge aber auch an ihre Eltern sowie an ihre Trainings- und Sparringsgruppe. Beide konnten leider nicht ihre persönlichen Bestleistungen abrufen. Das war einerseits schade für die Ergebnisebene, stimmt mich aber zuversichtlich für die Zukunft – denn beide haben noch Entwicklungspotential.“

Mit diesen Ergebnissen schafften die Tröbitzer Youngsters die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften vom 10. – 12. Februar im thüringischen Gera. Bei nationalen Titelkämpfen treffen dann die besten 24 Spieler der Republik aufeinander.

Pressemitteilung Badminton-Verein Tröbitz e.V. vom 27.01.2012