Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2020
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2020
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2020
Elsterschloss-Gymnasium
Winter 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
19.04.2021

Erfolgreiche Badmintonspieler unter unseren Gymnasiasten

Badminton: 2. Norddeutsche Rangliste U13, U15, U17 im niedersächsischen Peine

kbadmint2

Drei Spieler des BV Tröbitz qualifizierten sich für die „2. Runde" auf der Nordebene. Hannah Sprenger, Natalie Wendt und Anton Kopsch (Foto links; beide am Elsterschloss-Gymnasium Elsterwerda), Die Athleten des Badminton- Nachwuchszentrums in Tröbitz überzeugten mit konstanten Leistungen; einem gelang sogar ein Achtungserfolg!

Im U13 Bereich versuchte Hannah Sprenger ihre sensationelle Vorplatzierung zu topen. Von Setzplatz fünf in das Einzelgeschehen eingegriffen, ergab die Auslosung im Viertelfinale das Duell gegen Neele Vogtländer (Niedersachsen). Die Niedersächsin machte mit für die Altersklasse U13 sehr harten Schlagen der Tröbitzerin das Leben schwer. Fehlende Platzierung und permanenter gegnerischer Angriffsdruck sind einige Gründe für die Niederlage. Schlussendlich fuhr Hannah Sprenger den 7. Platz ein. Im Mädchendoppel mit Ronja Ostermann (TSV Tempelhof-Mariendorf) ereilte eine frühe Niederlage in Runde eins, gefolgt von dem Aus auf der Verliererseite.

 

 

 

kbadmint1

Anton Kopsch hielt die Fahne des BV Tröbitz am höchsten, auch auf dem Siegerpodest stand er am Ende auf der obersten Stufe. Platz EINS – eine Platzierung nach der man lange recherchieren muss, um in den Ergebnischroniken einen BVT – Spieler dort zu finden.

Schon bei der ersten Nordrangliste deutete sich an, dass Anton im Jungendeinzel U15 zu noch mehr fähig ist. Verlor er damals unschlau im Viertelfinale, machte er diesen Fehler nicht wieder. Lediglich im Finale beim Verlust des 2. Satzes drohte der Siegeszug zu enden. Der Brandenburger Landeskaderathlet konnte sich fangen und sogar noch steigern. Am Ende strahlte ein glücklicher BVT-Spieler.

Auch im Jungenddoppel schaffte er mit seinem Partner (Lukas Naujoks, SC Siemensstadt Berlin) eine Steigerung. Nach klarer Niederlage gegen Bauer/Ratjens (Schleswig-Holstein) gelangen durch ansehnlichen Einsatz tolle Spiele und Siege bis zum Platz 5.

Glücklich in das Turnierfeld des Mädcheneinzels U17 nachgerückt, ist Natalie Wendt. Gegen die Nr.1 (Larina Tornow, Niedersachsen) war sie chancenlos. Doch nutzte sie ihre Möglichkeit zur Revanche für die verkorkste 1. Norddeutsche Rangliste zwei Wochen zuvor. Dabei erarbeitete sich wichtige Siege für das Selbstbewusstsein und erreichte am Ende Platz 9.

Im Mädchendoppel wiederholten Wendt/Bömelburg (Hamburg) ihren Vorranglistenerfolg.

Mit den nun zweifach erspielten 4. Plätzen schafften sie die Qualifikation zur Deutschen Ranglistenserie. Ebenfalls darf Anton Kopsch auf Bundesebene antreten - für ihn ein ganz neues Pflaster.

„Ich freue mich sehr über den Erfolg von Anton. Für mich als Trainer ist es wichtig auch diese Erfolge und das Umsetzen von Inhalten zu sehen, um weitere Schritt in der Trainingsgestaltung vornehmen zu können. Auch für andere Spieler des Badminton-Nachwuchszentrums in Tröbitz sind diese Erfolge in naher Zukunft realisierbar. Wir haben viele offene und intelligente Typen, die große Lust verspüren mit echtem Training sich verbessern zu wollen und darüber hinaus enormen Spaß am Wettstreiten im Badminton haben." – so abschließend der leitende Trainer, Thomas Riese, über den aktuellen Stand.

Badminton-Verein Tröbitz e.V.