Die Weltkarte der Absolventen
Elsterschloss-Gymnasium
Bekränzung 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Abiturienten 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Kultur und Talenteförderung: Schulchor 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Verabschiedung der Abiturienten 2018
Elsterschloss-Gymnasium
Winter 2019
Elsterschloss-Gymnasium
Elsterschloss von oben
Elsterschloss-Gymnasium
MINT-freundliche Schule
Elsterschloss-Gymnasium
Gelebte Tradition: Bekränzung der Abiturienten
13.11.2019

Elsterschloss-Schüler beim Jugend-Redeforum im Sächsischen Landtag

9. Jugend-Redeforum im Sächsischen Landtag  

kDSC06802Am 5.11.2011 fand im Sächsischen Landtag das 9. Jugend-Redeforum statt. 2003 wurde das Jugend-Redeforum von Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtags, ins Leben gerufen. Seit dem findet es jedes Jahr am ersten Samstag im November im Plenarsaal des Sächsischen Landtags in Dresden statt.  

Das Jugend-Redeforum lockte auch dieses Jahr wieder viele rhetorisch begabte und politisch interessierte Schüler und Schülerinnen in den Plenarsaal des Sächsischen Landtags. Insgesamt nahmen 36 Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 9-12 aus Brandenburg, Thüringen und Sachsen teil. Auch Dennis-Dominik Rosmus, Ines Otto und Katharina Friedek, alle drei besuchen das Elsterschloss-Gymnasium in Elsterwerda, stellten sich der Herausforderung und nahmen am 9. Jugend-Redeforum teil.

 

 

kDSC06779Früh am Morgen starteten die drei Vertreter des Elsterschloss-Gymnasiums mit kräftiger Unterstützung von Freunden und Mitschülern mit dem Bus nach Dresden. Gegen 9.00 Uhr erreichten wir dann den Landtag und wurden mit einem vielfältigen Frühstück begrüßt, welches allen sehr schmeckte. Nach dem Frühstück erfolgte 9.30 Uhr eine Eröffnungsrede vom Direktor des Sächsischem Landtags Dr. Christopher Metz und Dr. Vazrik Bazil (Vertreter des Verbandes der Redenschreiber deutscher Sprache). Nach den anerkennenden und ermutigenden Worten ging es ans Eingemachte: Vor den Augen der Jury, besetzt mit acht namhaften Vertretern aus Politik und Medien, diskutierten sechs Gruppen à sechs Teilnehmern jeweils 15 Minuten nacheinander am runden Tisch in der Mitte des Plenarsaals über gesellschaftspolitische Themen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten das Thema erst fünf Minuten vor Beginn der jeweiligen Diskussionsrunde erhalten, diese fünf Minuten mussten für eine Vorbereitung reichen. Juriert wurden nach fünfzehn Minuten die Inhalte, Ausdrucksfähigkeit, Körpersprache und Stimme sowie soziale Kompetenz. Die Punktevergabe (1 bis 6) führte zu einer Wertung, wonach sich jeweils drei der Diskutanten eines Tisches für den Nachmittag qualifizieren konnten.


kDSC06798Dennis-Dominik Rosmus und Ines Otto, beide besuchen die 8. Klasse des Elsterschloss Gymnasiums, debattierten zum Thema „Wie viel Fleisch ist gut für uns und Mutter Erde?". Dennis-Dominik und Ines überzeugten beide mit ihrem selbstbewussten Auftreten. Jedoch qualifizierte sich leider nur Dennis-Dominik mit 15 Punkten für die 2. Runde. Ines erreichte 14 Punkte. Katharina Friedek, Schülerin der 11. Klasse, setzte sich mit fünf weiteren Diskutanten zum Thema „ ‚WikiLeaks' und ‚VroniPlag' – soll Meinungsfreiheit im Internet grenzenlos sein?" auseinander. Katharina erreichte 11 Punkte. Weitere Themen der Diskussionsrunden waren zum Beispiel „Vom Tellerwäscher zum Multimillionär?" oder „Promotion um jeden Preis, warum sind wir von Titeln so beeindruckt?".

Gegen 13.00 Uhr erfolgte eine Mittagspause mit einer Programmeinlage der „NotenDealer". Die „NotenDealer" sind eine A-Cappella-Band bestehend aus fünf jungen Männern. Sie heizten das Publikum und die Jury des Plenarsaals ein und verbreiteten mit ihrer Musik gute Laune bei jedem.

Frisch gestärkt und motiviert gingen die 20 Finalisten in die Schlussrunde. Am Rednerpult des Plenarsaals mussten sie in einer dreiminütigen Redezeit zu vorgegebenen Themen wie beispielsweise „10 Jahre PISA-Test – brauchen wir mehr Privatschulen?", „Schläge oder Süßigkeiten – brauchen wir mehr Disziplin?" oder „Gentechnik und Co. – wie weit darf die Medizin gehen?" Stellung nehmen. Wie schon am Vormittag galt auch hier wieder eine fünfminütige Vorbereitung nach Bekanntgabe der Aufgabe. Nicht jeder ist diesem Druck gewachsen, die Aufregung ist groß und so mancher verliert den Faden. Hier gilt: Übung macht den Meister und mildert das Lampenfieber. Bewertet wurden die Bereiche Inhalt, Ausdrucksfähigkeit sowie Körpersprache und Stimme. Dennis-Dominik sprach zum Thema „Englisch als Sprache für alle?" und bewältige diese Herausforderung mit Bravour. Nach den Einzelvorträgen aller Qualifizierten zog sich die Jury zur Beratung zurück. Gegen 17.00 Uhr erfolgte dann die Bekanntgabe der Platzierungen und Preisverleihung. Der 1.-Platzierte erhielt ein Rhetorikseminar durch den VRdS (Verband der Redenschreiber deutscher Sprache), die Plätze 2-5 erhielten hochwertige Buchpreise. Des Weiteren bekamen alle Einzelvortragenden Sachpreise und alle Teilnehmer des 9. Jugendredeforums erhielten eine Urkunde. Dennis-Dominik Rosmus erhielt viel Anerkennung von Jury und Publikum.

Dieser Tag wird Dennis-Dominik Rosmus, Ines Otto und Katharina Friedek sowie dem mitgereisten „Fanclub" sicherlich lange Zeit in Erinnerung bleiben.

Marie-Luise Otto, Klasse 11

LOGIN
Wichtig!

Elternsprechtag
19.11.19
ab 14 Uhr

Galerie
Termine
19 Nov 2019
1. Elternsprechtag
06 Dez 2019
Weihnachtsmarkt
27 Dez 2019
Abituriententreffen
11 Jan 2020
Tag der offenen Tür
19 Jan 2020
Skilager Klasse 9
31 Jan 2020
Pennefashing